VfB Auerbach mit Testspielsieg gegen Banik Sokolov

Der VfB Auerbach kommt der Regionalliga-Form immer näher: Am Samstagmittag haben die Vogtländer im tschechischen Františkovy Lázně (Franzensbad) einen 2:1-Sieg gegen den FK Banik Sokolov eingefahren.

Gegen den tschechischen Zweitligisten überzeugte Auerbach insbesondere im ersten Abschnitt. Mit einer konzentrierten Leistung hatten sie den starken Gegner gut im Griff und ging kurz vor dem Pausenpfiff sogar mit 1:0 in Führung. Vaclav Heger köpfte nach einem Eckball ein. Schon zuvor hätten die Auerbacher in Führung gehen können.

Auch nach der Pause setzte der VfB seine Marschroute fort, obgleich Sokolov immer stärker wurde. Nach dem 2:0 durch Arlind Shoshi, der ebenfalls nach einem Eckball mit einem Kopfball erfolgreich war, drängte Banik den VfB weiter in die Defensive. Doch das VfB-Team kämpfte um jeden Zentimeter. Mit Erfolg, denn bis auf den Anschlusstreffer durch Adam Sevcik kam der tschechische Zweitligist nicht mehr zu einem Torerfolg. „Ich denke, das 2:1 spiegelt den Spielverlauf wider“, bestätigte auch VfB-Coach Michael Hiemisch. „Wir hätten zwar mehr Tore schießen können, aber auch Sokolov hatte noch einige Chancen. Das eine Tor Vorsprung wird auch dem gerecht, dass wir den Tick besser waren“, ergänzte er.

Allerdings will Hiemisch das Resultat nicht überbewerten: „Testspiele muss man immer in Relation dazu setzen, in welcher Vorbereitungsphase sich die beiden Teams befinden.“ Dennoch gilt spätestens mit dem beiden Siegen in dieser Woche: Der VfB kommt langsam in Fahrt. Die nächste Chance, dies erneut unter Beweis zu stellen, haben die Vogtländer am Mittwoch beim Auswärtstestspiel in Lößnitz gegen den FC Lößnitz. Anstoß ist 18.15 Uhr.

Statistik:

Tore: 0:1 Heger (45.), 0:2 Shoshi (52.), 1:2 A. Ševčík (82.).

Sokolov (1. Halbzeit): I. Dvořák – Vokáč, Vondráček, Mráz, Mejdr – Čihák, Glaser – Provod, Dvořák II., Valenta – Přeučil.

Sokolov (2. Halbzeit): Šiman – Strada, O. Ševčík, Tůma, Vukajlovič – Krlička, Machek – Rychnovský, Badocha, Havel – A. Ševčík.

Auerbach: Schmidt (46. Rosenkranz) – Löser (46. Hoffmann), Sieber (46. Kötzsch), Heger, Stock – Mattern, Novy – Wild (46. Kunert), Kühn, Schlosser – Shoshi.

Zuschauer: 150

Quelle: VfB Auerbach

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.