Takahiro Tanio wechselt zum FSV Luckenwalde

Mit Takahiro Tanio verstärkt ein weiterer japanischer Spieler die Regionalligaelf des FSV Luckenwalde.

Einige mögen denken, dass die Verantwortlichen des FSV 63 Luckenwalde bei Ihrer Asientour mit der Mannschaft nicht nur ausspannten, sondern auch auf Spielersuche waren, hat man doch mit dem Japaner Yakuta Abe nun den zweiten japanischen Neuzugang Takahiro Tanio an die Nuthe geholt. Zum Teil mag das auch stimmen, aber bei beiden wurde man in heimatlichen Gefilden fündig.

Nach Abe ist Tanio ein weiterer Stürmer aus Japan, der sicherlich in der Regionalliga für Furore sorgen wird. Der 26-jährige Japaner war bis Ende 2015 noch in der J3-League in Japan tätig. Hierbei handelt es sich um die 3. Japanische Liga. Über die Fußballakademie Schüttorf kam Tanio dann nach Deutschland, um hier durchzustarten. In der vergangenen Woche nutzte er nun das überregional angekündigte Probetraining des FSV 63 Luckenwalde, um sich für den Luckenwalder Kader zu empfehlen.

„Beim Probetraining fiel er mir sofort auf“, so Trainer Ingo Nachtigall. „Für mich ist er die optimale Ergänzung zu Abe und wird uns sicherlich in der kommenden Saison viel Freude bereiten“, ergänzt Nachtigall. Aber nicht nur Nachtigall ist von dem Japaner überzeugt. „Tanio ist ein intelligenter Spieler, der auf engstem Raum die Übersicht behält und links wie rechts den schnellen Abschluss sucht. Das konnte man im Probetraining eindeutig sehen“, schwärmt Vorstandsmitglied Thomas Mill.

Zuletzt kam Tanio in der Westfalenliga (6. Liga) bei der SpVg Vreden zum Einsatz. Hier schaffte er es 24 Mal von Beginn an zu spielen und erzielte dabei 13 Tore. Tanio wird beim FSV 63 Luckenwalde mit der Rückennummer 15 aufdribbeln.

Quelle: FSV Luckenwalde

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.