Punkteteilung zwischen Nordhausen und Halberstadt

Das Harz-Derby zwischen dem FSV Wacker Nordhausen und Aufsteiger VfB Germania Halberstadt blieb ohne Sieger.

Wacker begann stürmisch, musste aber schon in der 5. Minute die erste Konterchance entschärfen, als der Ex-Nordhäuser Philipp Blume aufs Tor köpfte. Besonders Lucas Scholl und Joy-Lance Mickels machten in der ersten Hälfte viel Betrieb, der letzte entscheidende Pass fehlte aber, oder die Schüsse rauschten an Büchels Kasten vorbei. Schrecksekunde in der 22. Minute, als Torhüter Rauhut sich einen Fehlpass leistete, den seine Vorderleute in höchster Not auf der Linie klären.

Dann die Führung der Gäste wie aus dem nichts, als Twardzik an der Mittellinie Propheten freistoßreif unterläuft, der Schiedsrichter weiterspielen läßt und die präzise Flanke vom im Abseits stehenden Hübner verwertet wird. Wacker schüttelte sich kurz und nach einem scharfen Mickels-Freistoß musste der Halberstädter Keeper den Ball prallen lassen, was Jerome Propheter im Nachschuss zum umjubelten Ausgleich nützt.

In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel, Halberstadt wurde stärker und stellte die Wacker-Spieler früher zu. Nordhausen zeigte sich zwar bemüht, aber der letzte Pass kam oft nicht an und die Halberstädter Abwehr stand sicher. So mussten sich beide Teams zum Saionauftakt mit einem Punkt begnügen.

Fotos vom Spiel gibt es hier: FSV Wacker 90 Nordhausen – VfB Germania Halberstadt 1:1

FSV Wacker 90 Nordhausen:

Rauhut – Schulze, Esdorf, Propheter, Chaftar – Becker, Uçar (62. Kauffmann), Scholl (68. Genausch), Hägler – Mickels (53. Pichinot), Buval

VfB Germania Halberstadt:

Bücher – Lachheb, Blume, Eggert, Twardzik – Schulze (46. Baloki), Campagna, Boltze, Goslar – Beil, Hübner (65. Franjic)

Tore: 0:1 Hübner (39.), 1:1 Propheter (44.)

Zuschauer: 1028

Foto: Bernd Peter

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.