Lok-Keeper Latendresse-Levesque wechselt zur BSG Chemie Leipzig

Julien Latendresse-Levesque wechselt vom 1. FC Lokomotive Leipzig zum Stadtrivalen BSG Chemie Leipzig an. 

Der 26-jährige Kanadier war in der letzten Saison lange Zeit bei Lok gesetzt, kam aber nach einer Verletzung nicht mehr an Benjamin Kirsten vorbei und schließt sich jetzt dem Regionalliga-Aufsteiger an. Latendresse-Levesque war 2013 von der U19 des FC Energie Cottbus zum 1. FC Lokomotive Leipzig gewechselt.

BSG-Vorsitzender Frank Kühne zum Neuzugang: „Der Trainer wird sich freuen, dass er zwei gleichwertige Torhüter hat. Jetzt hat er die Qual der Wahl.“

Beide Clubs einigten sich zudem darauf, dass er nicht in den Partien in dieser Saison gegeneinander zum Einsatz kommt, um nicht zusätzliche Brisanz in die Spiele zu bringen. Beide Seiten vereinbarten Stillschweigen über vertragliche Inhalte.

Lok-Sportdirektor Rüdiger Hoppe zum Wechsel des Lok-Schlußmannes: „Schade, dass er geht. Wir hätten ihn gerne behalten, aber so ist das im Fußball. Wir danken ihm für seine Leistungen im Trikot des 1. FC Lokomotive Leipzig und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.“

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.