Berliner AK verpflichtet Lubomir Korijkov

Nach Cedrik Mvondo hat der Berliner AK mit Lubomir Korijkov der zweite Innenverteidiger innerhalb von drei Tagen unter Vertrag genommen.

Der 1,86m große Korijkov wechselt vom slowakischen Zweitligisten Lokomotiva Kosice nach Moabit. Das Engagement in Berlin ist gleichbedeutend mit seinem ersten Wechsel ins Ausland.

Nachdem er bis 2011 in der Jugend von MFK Kosice groß wurde (seit 2015 FC VSS Kosice), wechselte er 2013 zum MFK Zemplin Michalovce. 2015 kehrte er dann zu seinem alten Arbeitgeber zurück. Im Januar 2015 tauschte er sein Trikot schließlich gegen das von Lokomotiva Kosice.

Insgesamt bringt der 24-jährige Korijkov den Erfahrungsschatz von 42 Einsätzen in der höchsten slowakischen Liga mit. Auch in der Europa League-Qualifikation kommt er auf zwei Spiele über 90 Minuten. In der zweiten slowakischen Division stand Korijkov insgesamt 36 Mal auf dem Platz. 2012 absolvierte er sein bisher einziges Länderspiel für die Slowakei.

Foto: BAK

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.