Babelsberg spielt Unentschieden bei der Generalprobe zum Regionalliga-Auftakt

Am Samstag, 22. Juli, empfing Nulldrei zur Generalprobe vor dem Regionalligaauftakt – eine Woche später am Sonntag, 30. Juli, gegen Hertha BSC II – Eintracht Norderstedt im Karl-Liebknecht-Stadion. Die zwei Halbzeiten sollten jeweils zwei Tore bringen.

Zunächst sorgte Andis Shala in der 20. Minute für die Babelsberger Führung, als er eine sich bietende Chance erkannte, den gegnerischen Keeper ausschaute und den Ball aus 35 Metern passgenau im Tor der Norderstedter platzierte. Doch kurz vor Halbzeitpfiff glichen die Gäste aus (43.).

Bei zum Teil heftigem Regenfall ging es nach der folgenden Pause weiter mit den zweiten 45 Minuten. Babelsberg-Trainer Almedin Civa wechselte ordentlich durch und brachte innerhalb von 11 Minuten fünf neue Spieler auf dem Platz – unter ihnen auch Tim Steuk. Der Neuzugang aus den Vereinigten Staaten, welcher bereits in der Jugend für Nulldrei spielte, stieg nur 10 Minuten nach seiner Einwechslung in Folge einer Ecke höher als alle seine Gegenspieler und köpfte ein zum 2:1.

Doch erneut sollte das Spiel kurz vor dem Schiedsrichterpfiff ausgeglichen werden. Einen Foulelfmeter von Marcus Coffie in der 85. Minute konnte Keeper Marvin Gladrow nicht parieren, sodass sich beide Teams kurz darauf mit einem 2:2 voneinander trennten.

Fotos: NOWAWESER KIEZKURIER

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.